Gymnasium
Bruchhausen-Vilsen

Aktuelles

Gekonnt „streiten“ lernen

Am letzten Mittwoch und Donnerstag, dem 10. und 11. November 2021, kamen unter diesem Motto alle streitlustigen Achtklässler zu den Projekttagen „Jugend debattiert“ zusammen. In einer Einführungsveranstaltung wurden sie von der Regionalkoordinatorin Frau Huesmann sowie den beiden Jugend-debattiert Lehrerinnen Frau Döhl und Frau Krüger zunächst über das Format des Wettbewerbs informiert. Dass ein gekonnter Streit in Form einer Debatte anders läuft als eine Diskussion, wurde den Schüler:innen schnell deutlich. Statt einer Lösung, wie bei einer Diskussion, steht hier im Vordergrund, dass sich die Zuhörer auf Basis der genannten Argumente in der Lage sehen, eine eigene Meinung zu bilden. Und auch das Einnehmen einer festen Position, die nicht der eigenen Meinung entsprechen muss, gehört zum Wettbewerb Jugend debattiert dazu.

In den folgenden Stunden durften die Schüler:innen dieses Wissen mit Hilfe ihrer Lehrkräfte vertiefen und anwenden. Doch bevor debattiert werden konnte, musste zunächst eine Fragestellung ermittelt werden, die dann am Freitag, den 12.11.21 vor dem gesamten 8. Jahrgang im Forum debattiert wurde. Das Thema „Digitalisierung“ stand dieses Jahr für die Schüler:innen im Fokus. So wurden pro und contra Argumente entwickelt, ob Lehrer:innen einen digitalen Führerschein machen sollen, ob Ipads ab Klasse 7 am Gymnasium eingeführt werden sollen und ob bestimmte Nebenfächer ab Klasse 7 abgewählt werden können.

Während die Debattanten am Freitag aufgeregt, aber gekonnt sachlich miteinander stritten, notierte die Jury, wie sie sich hinsichtlich der Kriterien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft schlugen. Die wertschätzende Rückmeldung, in diesem Jahr auch durch ehemalige Teilnehmerinnen wie Hanna Böltau, Charlotte Schröder und Hanna Lettmann, zeigte, dass die Debattanten das Gelernte bereits gut umsetzen konnten. Und auch das Publikum durfte mit Hilfe von Abstimmungskarten am Ende jeder Debatte zeigen, welche Position sie am Ende am meisten überzeugt hat.

Ob die Schüler*innen des 8. Jahrgangs auch im Januar am Schulwettbewerb teilnehmen möchten, wird sich in den kommenden Wochen zeigen, wenn im Politik-Wirtschaft-Unterricht die Klassensieger:innen ermittelt werden.

Wir freuen uns schon auf weitere kontroverse Debatten dieses Jahrgangs!

Verfasser: L. Huesmann