Gymnasium
Bruchhausen-Vilsen

Aktuelles

Syker Kurier berichtet über Lernallianzen

Von Podcast bis Imagevideo
Bei der Digitalen Lernallianz liefern Schüler des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen neue Impulse für Unternehmen


Bruchhausen-Vilsen. Ein Schulhalbjahr haben Elftklässler des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen und der Lukas-Schule Bassum intensiv gearbeitet. Und zwar an den Aufgaben, die ihnen die teilnehmenden Betriebe der Digitalen Lernallianz der Projekt- und Servicegesellschaft der Handwerkskammer gestellt haben. Podcasts, Imagevideos und vieles mehr sind so im Laufe eines Halbjahres entstanden. Im Forum des Schulzentrums in Bruchhausen-Vilsen wurden die Projektergebnisse nun in einer Abschlussveranstaltung vorgestellt.
„Wir haben heute eine kleine Premiere“, sagte Projektleiterin Stephanie Wirth. Denn nachdem das Gymnasium Bruchhausen-Vilsen bereits zum dritten Mal teilgenommen hat, waren in diesem Durchgang das erste Mal auch Schüler der Bassumer Lukas- Schule dabei. „Ich bin sicher, ihr musstet einige Hürden auf euch nehmen: Termine finden und absprechen innerhalb des Teams und der Unternehmen. Aber für alle Probleme habt ihr eine Lösung gefunden und euer Ziel nicht aus den Augen verloren.“

Die Idee hinter dem Projekt
Ziel des Projekts war es, dass die Elftklässler in den Arbeitsprozess eines selbst gewählten Unternehmens zu blicken und auch selbst an einer vom Betrieb gestellten Auf- gabe zu arbeiten. Im Gegenzug sollten die jungen Menschen den Unternehmen Impulse geben, um ihre Digitalisierungsprozesse zu erweitern.

Welche Aufgaben die Schüler bearbeitet haben
Wie gut diese Symbiose funktioniert hat, zeigte sich im Laufe des Mittwochvormittags auf der Abschlussveranstaltung. So hatte beispielsweise eine Gruppe vom Gymnasium Bruchhausen-Vilsen für den Tischlerbetrieb Wilkens aus Staffhorst an einem Messeauftritt gearbeitet. Zum einen sollten sie ein Roll-up-Banner erstellen, zum anderen stand für sie das Drehen eines Werbefilms auf dem Plan. Aber auch handwerkliche Praxisarbeit stand für eine Gruppe des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen auf dem Plan. Mit Saffe Zerspanungstechnik als Betriebspartner konnten die Jugendlichen selbst ein Flaschenöffner-Multitool designen und produzieren. Die meisten Unternehmen setzten jedoch auf eine Optimierung ihrer Social-Media-Präsenz oder auf das Drehen eines Imagevideos, um hauptsächlich junge Nachwuchskräfte auf sich aufmerksam zu machen.

Bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) durften die Elftklässler eine Sonderfolge für den AWG-Azubi-Podcast „What the Muc?“ aufnehmen. Die Themen: Umweltschutz und Nachhaltigkeit, aber auch die Vorstellung der Digitalen Lernallianz. Zeit, die ganze Folge zu hören, blieb zwar nicht. Aber anhand des vorgestellten Teasers war klar: Lukas-Schüler waren voller Eifer dabei. Und natürlich war auch die Schülergruppe des Syker Kurier dabei, die ihren Mitschülern zeigte, wie das journalistische Arbeiten funktioniert und welche Artikel sie im Laufe des Halbjahres erarbeitet haben (wir berichteten). Am Ende der einzelnen Präsentationen hatten die anwesenden Schüler die Möglichkeit, mit den Betrieben in Kontakt zu kommen, um sich über die verschiedenen Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Und so mancher Jugendlicher hatte sich so auch schon den nächsten Praktikumsplatz gesichert.

Wie es den Schülern gefallen hat
Die Jugendlichen geizten nicht mit Lob für das Projekt und die Betreuung der Betriebe. Viele empfanden es als schöne Möglichkeit, in die Berufswelt einzusteigen und erste Kontakte zu den Unternehmen zu knüpfen. Zudem lobten sie während ihrer Präsentationen die Zusammenarbeit mit den Partnerunternehmen.

Was die Unternehmen über das Projekt denken
„Die Rückmeldungen der Unternehmen waren durchweg positiv“, sagte Stephanie Wirth stellvertretend für die teilnehmenden Betriebe. Und auch im Zuge der Präsentationen oder an den anschließenden Gesprächen am Stand drückten die Unternehmen ihre Zufriedenheit aus und bedankten sich für die neuen Sichtweisen, die die Jugendlichen eingebracht haben.

Die nächste Lernallianz
Auch fürs zweite Schulhalbjahr sucht die Projekt- und Servicegesellschaft der Handwerkskammer Hannover nach Unternehmen, die Lust haben, sich an der Digitalen Lernallianz zu beteiligen. Partnerschule ist dann das Gymnasium in Sulingen. Weitere Informationen gibt es unter www.hwk-psg.de.

Bildunteschrift: Die Gruppe, die mit der AWG kooperierte, stellte ihren Mitschülern ihre erste selbst produzierte Podcast-Folge vor.

Verfasser: Ivonne Wolfgramm; Foto: Vasil Dinev

Quelle: Syker Kurier (25.01.2024)