Gymnasium
Bruchhausen-Vilsen

Aktuelles

Ergebnisse des Känguru-Wettbewerbs 2022

Auch in diesem Jahr haben wir wieder am internationalen Känguru-Wettbewerb der Mathematik teilgenommen. An diesem haben von 60 angemeldeten Schülerinnen und Schülern 57 teilgenommen, die Teilnehmerzahl ist im Vergleich zum letzten Jahr also leicht gestiegen. Dieses Jahr konnten wir den Wettbewerb nach zwei Jahren digitaler Durchführung von zu Hause aus endlich wieder in der Schule stattfinden lassen.

Deutschlandweit betrachtet sind die erreichten Punktzahlen im Vergleich zum letzten Jahr im Schnitt geringer ausgefallen – vor allem in den Jahrgängen 3 – 8. Vielleicht waren die Aufgaben also etwas schwieriger als zuletzt. Auch bei uns ist der Punkteschnitt leicht gesunken. Was mich aber sehr freut, ist, dass unsere Schülerinnen und Schüler nach 2 Sonderpreisen für besonders gute Ergebnisse im letzten Jahr in diesem Jahr sogar 6 Sonderpreise erreichen konnten. Hierbei handelt es sich um Bücher oder Spiele, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten, die zu den besten 5% ihres Jahrgangs in ganz Deutschland zählen. Normalerweise kommt also auf 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Sonderpreis. Dass wir bei etwas mehr als dem doppelten Anteil liegen, finde ich sehr schön.

Schulbester nach Punkten ist in diesem Jahr Luca Alberg aus der 8g3 mit 109,75 von 150 Punkten (73,2%), dicht gefolgt von Malte Seidemann aus der 8g1 mit 103,75 von 150 (69,2%) Punkten womit beide auch einen der deutschlandweiten 2. Preise erreicht haben, also mindestens zu den besten 2,5% ihres Jahrgangs in Deutschland gehören. Tolle Leistung!

Das obligatorische T-Shirt für den längsten Känguru-Sprung (die meisten richtigen Antworten in Folge an unserer Schule) hat in diesem Jahr Mika Helmke erreicht. Er hat mit 91,25 von 120 Punkten (76,0%) den besten Prozentsatz der Schule erreicht und ist nach Punkten außerdem Jahrgangsbester des 6. Jahrgangs. Im deutschlandweiten Jahrgangsvergleich liegt er außerdem unter den besten 5% und hat somit einen der 3. Preise erreicht. Ebenfalls ein super Ergebnis!

Folgende Schülerinnen und Schüler stechen ansonsten mit ihren Leistungen besonders hervor:

Jahrgang 5: Carlotta Winzia und Jan Alberg (beide 72,25 von 120 Punkten, 60,2%)

Jahrgang 6: Mika Helmke (91,25 von 120 Punkten, 76%, 3. Preis, T-Shirt) und Charlotte Harms (81,75 von 120 Punkten, 68,1%)

Jahrgang 7: Kris Thölke (94,5 von 150 Punkten, 63%, 2. Preis) und Lina Blome (87,5 von 150 Punkten, 58,3%, 3. Preis)

Jahrgang 8: Luca Alberg (109,75 von 150 Punkten, 73,2%, 2. Preis) und Malte Seidemann (103,75 von 150 Punkten, 69,2%, 2. Preis)

Jahrgang 9: Dalia Wicke-Haß (101,5 von 150 Punkten, 67,7%, 2. Preis)

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und hoffe, dass euch der Wettbewerb Spaß gemacht hat und ihr beim nächsten Jahr wieder dabei seid.

Bemerkung: Da es in den Jahrgängen 5 und 6 grundsätzlich weniger Aufgaben gibt als in den höheren Jahrgängen, könnten hier auch weniger Punkte erreicht werden. Daher ist zum Vergleich immer der prozentuale Anteil mit angegeben.

Verfasser: B. Stumpe