Jugend debattiert

Das Projekt Jugend debattiert verknüpft lebensnah Sprachförderung und Wissensvermittlung, persönliche mit politischer Bildung. Wichtige Schlüsselqualifikationen, die die Schüler für ihren Schulabschluss, beim Übergang ins Berufsleben oder Studium brauchen, z. B. sicheres Auftreten, Argumentationsfähigkeit, Teamfähigkeit, werden spielerisch erlernt. In den Debatten trainieren die Schüler bei unterschiedlicher Meinung respektvoll miteinander umzugehen, um nicht durch Lautstärke, sondern durch Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen und Gesprächsfähigkeit zu überzeugen.

Am Gymnasium Bruchhausen-Vilsen schaffen wir aktive Debatten auf vielerlei Weise: Wir sind Mitglied des Regionalverbunds Diepholz, zu dem weiter die Kooperative Gesamtschule Leeste sowie die Gymnasien Wildeshausen und Sulingen gehören. Das Format Jugend debattiert wird an unserer Schule ab dem achten Jahrgang im Politikunterricht sukzessiv erlernt. Darüber hinaus gibt es Projekte in Projektwochen oder auch einzelne Workshops, in denen die Schüler über den Unterricht hinaus ihre Debattierfähigkeiten ausbauen können. Der „Jugend debattiert-Wettbewerb“ bietet ihnen weiter die Chance, im Wettstreit mit anderen weiterzukommen: von den Besten unserer Schule über die Regional- und Landesentscheide bis hin zum Bundesfinale.

Die Koordination des Regionialverbundes liegt seit der Gründung im Jahr 2014 in unserer Schule. Nach David Niemann (OStR) ist nun seit 2016 Luisa Huesmann (OStR’) verantwortlich.

Unsere Schulsieger

2016

Sekundarstufe 1: Hanna Lettmann und Anne Stegemann-Auhage

Sekundarstufe 2: Finn Köhne und Hennig Schockemöhle